„LandKULTUR – kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen“

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft fördert mit der aktuellen Bekanntmachung LandKULTUR modellhafte und innovative Vorhaben, die kulturelle Aktivitäten und kulturelle Teilhabe in ländlichen Regionen erhalten und weiterentwickeln.

Ein aktives Kulturleben bedeutet Lebensqualität, trägt zum Selbstwert des ländlichen Raums bei und kann verbindende Wirklungen innerhalb der Dorfgemeinschaft entwickeln. Dieses Potenzial wird oft unterschätzt, sodass das Programm LandKULTUR kulturelle und innovative Aktivitäten im ländlichen Raum unterstützen möchte.
Gegenstand der Förderung sind zum Beispiel:
  • Neue Formen für eine kulturelle Infrastruktur in peripheren Räumen
  • Neue Formen kultureller Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • modellhafte Kulturprojekte, -initiativen, -einrichtungen und -angebote

Der Förderzeitraum beträgt max. 36 Monate bei einer Zuwendung von bis zu 100.000 Euro. Förderfähig sind grundsätzlich Kommunen mit weniger als 35.000 Einwohnern.

Weitere Informationen über die Projektförderung sind unter folgendem Link zu finden: