Kinderschutzpreis 2017 für die Dorfraum-Pioniere

Dorfraum-Pioniere sind engagierte Jugendliche, die sich mit den Herausforderungen und Potenzialen der eigene Ortsgemeinde auseinandersetzten. Jugendliche durchlaufen dabei eine „einjährige Ausbildung“ und lernen, die Strukturen eines Dorfes zu analysieren und Zukunftsstrategien zu entwickeln. Sie erlange die Möglichkeit, ihre Heimat mitzugestalten und Strukturen und Beteiligungsformate zu schaffen, die es ihnen ermöglichen auch zukünftig in der Heimat leben zu wollen. Hervorgegangen ist die Idee aus dem  LEADER-Projekt Dorf-Leben (2014, LAG Donnersberger Lautere Land), welches in den Verbandsgemeinden Otterbach/Otterberg und Rockenhausen in Kooperation mit dem Jugendpfarrhaus erstmalig durchgeführt wurde.

Dieses innovative Beteiligungsformat wird nun auch auf die LAG Pfälzerwald plus übertragen und weiterentwickelt.  Die Auftaktveranstaltung fand bereits in Wallhalben statt, wo schon 15 Jugendliche Interesse bekundet haben.

Zudem wurde das Projekt mit dem Kinderschutzpreis des Deutschen Kinderschutzbundes, Landesverband Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Das Projekt Dorfraum-Pioniere ist ein hervorragendes Beispiel, Kinder und Jugendliche am Ortsgeschehen zu beteiligen.